22 Reiseblogger verraten ihre eindrucksvollsten Urlaubsziele

Wir haben Reiseblogger nach den spannendsten Orten befragt, die sie in den letzten Monaten besucht haben. Herausgekommen sind viele interessante Plätze, die man unbedingt in seinem Leben gesehen haben sollte!



Ihr wollt mehr zu den tollen Orten erfahren? Das sagen die Reiseblogger zu ihren besonderen Urlaubszielen:

                       

© my-road.de

1) Bina und Francis: Komodo Nationalpark Indonesien 

„Ein wirklich beeindruckender Ort ist der Komodo-Nationalpark in Indonesien. Eines der Highlights ist natürlich, einmal den riesigen Komodo-Echsen gegenüberzustehen. Zum anderen ist auch die Unterwasserwelt rund um die Inseln gigantisch. So hatten wir da die Gelegenheit, mit Manta-Rochen zu schnorcheln. Absolut zu empfehlen!“

 


© escape-town.de

2) Lea: Pragser Wildsee, Italien 

„Einer der schönsten Plätze im letzten Jahr war für mich sicherlich der Pragser Wildsee in Südtirol. Der Bergsee am Ende eines abgelegenen Tals ist ein beliebtes Ausflugsziel, alleine ist man hier also selten. Man muss die Schönheit also Teilen – oder im wunderbaren, alten Hotel am See übernachten und gleich bei Sonnenaufgang aufstehen. Dann sind es nur wenige Meter zum Wasser und das sieht jeden Tag ein wenig anders aus.“


© reise-freunde.com

3) Angelika: Antarktis

„Die Antarktis!!! Und ja, mit dreifachem Ausrufezeichen. Ich habe 87 Länder dieser Welt gesehen und alle haben mich auf ihre spezielle Art beeindruckt. Die pure Schönheit des siebten Kontinents aber hat mich demütig, wehmütig und weinerlich werden lassen.  Was sich hier in jeder Sekunde vor die Augen eines jeden Antarktis Reisenden schiebt, ist an Anmut, Dramatik, Echtheit und Andersartigkeit kaum auszuhalten. So anmutig, so friedlich und so schützenswert.“


© puriy.de

4) Madlen: Ntwetwepan, Botswana

„Ein beeindruckendes Erlebnis 2016 war eine Nacht in der Salzpfanne NTWETWE PAN. Plötzlich wurde das Tierkonzert der vorherigen drei Wochen in Botswana auf dem salzigen Boden erstickt. Unter meinen Füßen knirschte die grau-weiße Salzkruste. Über mir der Mond, unter mir das Salz und dazwischen lag ein großes Nichts, das durch die Ohren floß und vor Schönheit schmerzte.“


©Home is where your Bag is

5) Marcel: El Nido, Palawan, Indonesien

„Einer der für mich persönlich schönsten Orte, die ich bisher gesehen habe, war die Insel Palawan in den Philippinen. Besonders das Archipel vor El Nido ist einfach einzigartig und bietet zahlreiche Postkartenmotive: Paradiesstrände, traumhaft blaue Lagunen, schöne Viewpoints und eine bunte Unterwasserwelt. Aber auch andere Orte auf Palawan, wie z.B. Port Barton, sind absolut eine Reise wert.“

 


© creativelena.com

6) Elena: BANFF, Rocky Mountains, Kanada

„Aktuell kann ich dazu BANFF, ROCKY MOUNTAINS, KANADA nennen 🙂 Dieser Ort ist die wohl gelungenste Verbindung zwischen eindrucksvoller Naturlandschaften und dem gemütlichen, entspannten Lebensgefühl der hier ansässigen Kanadier. Selbige heißen Dich sofort willkommen, und gemeinsam mit ihnen macht es noch mehr Spaß, die gewaltige Naturkulisse der Rocky Mountains bis ins letzte Detail zu genießen.“

 


© freibeuter-reisen.org

7) Nicole: Pantanal, Brasilien

 „Einer der schönsten Plätze der Welt ist für mich das Pantanal in Brasilien. Niemals zuvor habe ich so unglaubliche Naturlandschaften gesehen wie in den unendlichen Weiten Mato Grossos. Je nachdem zu welcher Jarheszeit man dort hinfährt, kann man neben den wunderschönen Blauen Aras, Kaimanen, Wasserbüffeln und den riesigen Cabybaras sogar Jaguare oder Pumas sehen.“

 


© reisehappen.de

8) Nina: Kuba

„Für mich ist Kuba einer dieser wunderschönen Orte, die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Neben wunderschönen Stränden, charmanten Städten und grandioser Landschaft hat mich vor allem die Gastfreundschaft und Lebensfreude der Kubaner zutiefst beeindruckt! Die Menschen haben meine Zeit auf Kuba zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen.“

 


© andersreisen.net

 9) Gerhard: Südtirol, Italien

„Ganz besonders hat mich ein Tandem-Paragliding Flug in Südtirol fasziniert. Einerseits ist es ein besonderer Nervenkitzel das erste Mal mit einem Gleitschirm zu fliegen. Was dann aber noch dazu kommt ist der grandiose Ausblick auf die Alpen – und das aus einer sehr ungewöhnlichen Perspektive. Von oben die schneebedeckten Berge und Täler zu sehen und lautlos durch die Luft zu gleiten hat mich besonders berührt.“


© rapunzel-will-raus.ch

10) Sarah: Nordsee, Deutschland

„Unglaublich positiv überrascht – wenn nicht sogar in Entzücken versetzt – hat mich mein Besuch an der Nordsee. Ich habe die Inseln Juist und Norderney erkundet und bin beeindruckt von der wilden Natur, der rauen Nordsee und den vielen süßen Robben dort. Die Nordsee – ein Flecken Erde, den man einfach mal gesehen haben muss. Und das Beste daran, man muss dafür nicht bis ans andere Ende der Welt reisen.“

 


©wiederunterwegs.com

 11) Angelika: Shanghai, China

„Mit Superlativen hab ich es nicht so aber ein beeindruckender Ort war eine der letzten Destinationen: Shanghai. Dort am Bund zu stehen mit dem Blick hinüber in das neue Viertel Pudong mit seinen Skyscrapern – in der Gewissheit, dass dies einst die wichtigste Handelsstadt für etwa England und Frankreich  in Asien war. Am Bund – dort wo einst täglich über Jahrhunderte hinweg die wichtigsten exotischen Handelsgüter auf Schiffen gehandelt wurden und wo jeder anlegen musste, der Überseehandel betrieb. Schon damals ein Melting Pot an Menschen und auch heute noch extrem beeindruckend.“


© PetersTravel

12) Peter: Perito Moreno Gletscher, Patagonien, Argentinien

„Das beeindruckendste Erlebnis in den letzten 12 Monaten war für mich die Begegnung mit dem Perito-Moreno-Gletscher in Patagonien. Nicht zuletzt auf den Fotos sieht man wie klein der Mensch gegenüber dieser einzigartigen Natur ist!“

 

 


© fernwehblog.net

13) Daniel: Verona, Italien

„Zu den eindeutig beeindruckendsten Orten die ich in den letzten Monaten besuchen durfte zählt zweifelsohne die Arena di Verona. Zusammen mit fast 12.000 anderen Besuchern die Oper „Carmen“ unter dem sommerlichen Sternenhimmel Ialiens zu erleben war ein Event mit Gänsehaut-Garantie. Das sollte jeder musikbegeisterte Mensch mindestens einmal im Leben erleben.“


© snoopsmaus.de

14) Romy: Peggys Cove, Nova Scotia, Kanada 

„2014 war ich in Nova Scotia und war sehr begeistert von diesem kleinen Fleckchen Kanada an der Ostküste. Der Klassiker ist dort Peggy’s Cove, ein kleines Fischerdorf mit einem schönen Leuchtturm, der vor allem vor Sonnenuntergängen einfach wunderschön aussieht. Mittlerweile ist es eines der am meisten fotografierten Bauwerke in Kanada. Doch nicht nur Peggy’s Cove lohnt sich. Generell ist Nova Scotia sehenswert – von Cape Breton, dem Nationalpark im Norden über Lunenburg bis zum Annapolis Valley mit seiner Geschichte und vielen Weinbergen sowie die Bay of Fundy mit den höchsten Gezeiten der Welt.“


© goodmorningworld

15) Melanie: Singapur

„Ein für mich absolut faszinierender Ort, zumindest was Städte angeht, ist Singapur! Der kunterbunte Mix aus gelebter Tradition und Moderne, aus laut und leise, alt und neu hat mich unglaublich beeindruckt. Willst du wissen, was du dir in dieser tollen Metropole alles anschauen solltest? Dann habe ich hier für dich meine ganz persönlichen Highlights zusammengestellt: Singapurs Sehenswürdigkeiten – was du auf keinen Fall verpassen darfst.“


© patotra.com

16) Ellen: Kaffeezone, Kolumbien

„Einer der schönsten Orte, die ich kenne, ist die Kaffeezone in
Kolumbien. Genau so habe ich mir das Paradies immer vorgestellt. Grün
soweit das Auge reicht, gesprenkelt mit den bunten, schmackhaften
Früchten, die hier in Hülle und Fülle wachsen. Dem blauen Himmel
verpassen die immer mal wieder vorbeiziehenden Papageien einen Klecks
Farbe. Manchmal rot, dann wieder grün und gelb. Auch die Dörfer in
dieser Region sind überaus farbenfroh, was sich ganz offensichtlich auch
in der Freundlichkeit und Lebensfreude der Dorfbewohner niederschlägt.“


© gipfel-glueck.de

 17) Stefanie: La Graciosa, Spanien

„“Den” schönsten Ort gibt es für mich nicht, es gibt wahnsinnig viele schöne Orte auf der Welt. In den letzten Monaten hat mir die kleine Insel La Graciosa besonders gut gefallen, sie liegt nahe der Nordspitze von Lanzarote. Perfekt geformte Vulkane, leere Traumstrände, Sandpisten zum Mountainbiken und am Hafen in Caleta del Sebo eine Bäckerei und kleine Restaurants mit sehr entspannter Atmosphäre.“


© delicioustravel.de

18) Antje: Kapregion Südafrika 

„Das schönste Reiseziel auf der Welt ist für mich die Kapregion in Südafrika. Dort gibt es alles, was mich glücklich macht: eine herrliche Landschaft mit Bergen und Meer, viel Sonne, klasse Weine,  gutes Essen und gut gelaunte Menschen. Um nur einige Beispiele zu nennen: Ich bin gern im Kirstenbosch Garden oder trinke einen Kaffee im Companys Garden, bummele an der Waterfront oder auf den vielen Neighbourhood-Märkten und Boutiquen. Für Foodies ist die Bree Street ein besonderer Tipp, dort reiht sich ein cooles Lokal ans andere. Ein Highlight ist auch der Besuch der Weingüter in der Gegend. Viele betreiben exzellente Restaurants, andere bieten ein Picknick im Garten an – einfach herrlich, das Leben auf diese Weise zu genießen.“


© wellspa-portal.de

19) Katja: Seychellen

„Ein Paradies aus Inseln bietet weit mehr als klassischen Strandurlaub.
Zumindest ging es mir auf den Seychellen so. Von Wandern über Kultur, Wassersport jeder Art bis hin zu entspanntem Segeln von Insel zu Insel auf einem Catamaran. Neben traumhaften Stränden in faszinierender Natur, die Seychellen haben eine Vielzahl an spannenden Wohlfühl-Momenten zu bieten.“


© jo-igele.de

20) Sonja: Spitzbergen, Norwegen

„ich hatte letztes Jahr viele schöne Erlebnisse und hab wunderschöne Orte kennenlernen dürfen … aber meine Reise in die Arktis nach Spitzbergen mit Hurtigruten war schon etwas ganz besonderes…. Die Arktische Tierwelt hautnah zu erleben, Eisbären in freier Wildbahn (mit Geleitschutz und geladenem Gewehr) zu beobachten ist unglaublich … mit dem Schiff über Spiegelglattes Wasser zu gleiten die riesigen Gletscher vor dir liegend.  Die Fiorde, Eisscholen, Wale, … Fasziniert hat mich auch die „“Midsommersonne““ 24 Stunden Taghell … da kann man schon mal aus dem Schlafrhythmus kommen. Ja mein schönster/ faszinierenster Ort 2016 war eindeutig Spitzbergen. Ein ganz besonderes Erlebnis!“


© wellness-bummler.de

21) Katja: Australien Ostküste

„Einmal die Ostküste Australiens im Camper. Ein grandioses Highlight, welches ich nicht missen möchte. Ob Farben, Tiere oder einfach nur die unendliche Weite, hier ist alles ein kleines bisschen größer als sonst. Mein ganz persönlicher Tipp. Nimm dir wirklich Zeit zum schauen und genießen. Es lohnt sich.“

 

 


©luziapimpinella.com

22) Nic: Tarangire Nationalpark, Tansania

„Wie haben in den letzen Jahren wirklich viel von der Welt gesehen, aber unsere Safari in Tansania gehört zu den Trips, die uns (meinen Mann, meine Tochter und mich) emotional am meisten bewegt haben. Das Glück zu haben, wilde Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, in ihrer natürlichen Umgebung und aus unmittelbarer Nähe zu sehen, hat uns zutiefst berührt. Die Tage in den Nationalparks Tansanias haben uns ganz unmittelbar vor Augen geführt, wie enorm wichtig es ist, diese wunderbare Tierwelt zu schützen, bevor sie für immer verloren geht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.