Italien Reisetipps – La Dolce Vita

Wir haben uns in Italien umgeschaut und euch ein paar wertvolle Reisetipps mitgebracht. Durchlesen lohnt sich!

Nützliche Tipps für eure nächste Italien Reise

Italien erstreckt sich über verschiedene Klimazonen, vereint mit seinen Berglandschaften, Küsten und Vulkanen eine große landschaftliche Vielfalt und bietet für jede Jahreszeit die passenden Ziele. Ob tauchen und schnorcheln vor Sardinien, Badeurlaub an der Adria, Skifahren in den Alpen oder Wandern und Mountainbiken in den schönen Nationalparks – in Italien findest du zu jeder Jahreszeit, was du für deinen idealen Italien Urlaub brauchst. Italien ist zudem das Land mit den meisten von der UNESCO ausgezeichneten Welterbestädten. Die mediterrane Küche erfreut sich seit Jahrhunderten großer Beliebtheit und die Lebenserwartung der Menschen in Italien liegt auf Platz eins in Europa. Kein Wunder, „la dolce vita“ wird hier zelebriert und mit Slowtraveling und der Agritourismus ist diese wunderbare Lebensart auch bei den Reisenden angekommen. Grund genug, dir das Land einmal vorzustellen und dir einige Italien Reisetipps zu geben.

Bildergalerie zu den schönsten Orten in Italien

Dolomiten - Südtirol
Dolomiten - Südtirol
Gardasee - Trentino-Südtirol
Comer See - Lombardei
Lago Maggiore - Piemont / Lombardei
Canelli - Piemont
Chianti - Toskana
Florenz - Toskana
Lucca - Toskana
Cinque Terre - ligurische Küste
Padua - Norditalien
Venedig - Venetien
Venedig - Venetien
Koloseum - Rom
Vatikan - Rom
Forum Romanum - Rom
Rom Altstadt
Pompeji - Golf von Neapel
Positano - Amalfiküste
Basilikata - Süditalien
Cefalu - Sizilien
Vieste - Apulien
Alberobello - Apulien
Gallura Küste - Sardinien

Der schnellste Weg in deinen Italien Urlaub ist die Anreise mit dem Flugzeug. Ein Flug von Frankfurt nach Rom beispielsweise dauert knapp zwei Stunden. Italien liegt in der gleichen Zeitzone wie Deutschland und verwendet als Gründungsmitglied der Europäischen Union ebenfalls den Euro als Zahlungsmittel. Die Ländervorwahl Italiens ist +39. Deutsche Netzstecker passen nicht in italienische Steckdosen – Adapter kannst du aber in jedem Supermarkt oder Elektrogeschäft kaufen. Einreisen kannst du als EU-Bürger oder Schweizer mit deinem Personalausweis oder Reisepass. Es gelten die allgemeinen Einreisebestimmungen der EU. Reist du mit dem Auto nach Italien, solltest du deine Grüne Versicherungskarte mitnehmen.


Das vielfältige Norditalien

Unsere virtuelle Reise beginnt im Norden des Landes. Norditalien ist geprägt von den Dolomiten, zahlreichen klaren Bergseen und dem einzigartigen Flair der italienischen Riviera. Auch die eindrucksvollen Gletscher vor der malerischen Kulisse der Alpen machen Südtirol ganzjährig zu einem beliebten Ziel für Aktivurlauber und Outdoorfans. Die drei größten oberitalienischen Seen, Gardasee, Comer See und Lago Maggiore fügen sich herrlich in die Berg- und Seenlandschaft ein und animieren zu zahlreichen Aktivitäten wie baden, surfen, Wasserski, Segel- und Drachenflug sowie Golfen, Tennis und Reiten. Zahlreiche Nationalparks eignen sich hervorragend für Wander- und Mountainbiketouren. Auch für Kulturbegeisterte und Feinschmecker haben wir verschiedene Italien Reisetipps: Es warten reizvolle Städtetouren nach Venedig, ins uralte Padua oder in die Kunststädte Ferrara, Ravenna und Bologna. Die Region Piemont verwöhnt mit ihren berühmten Weinanbaugebieten, hervorragenden regionalen Produkten sowie ihrer vielfältigen und delikaten Küche. Im Süden Oberitaliens locken die Riviera, die mit ihren herrlichen Stränden und kleinen Ortschaften besticht, sowie die Adria mit ihren feinsandigen und sehr breiten Stränden, die auch ideal für den Urlaub mit Kindern ist. Das ländliche Venetien lädt zu Boots- und Radtouren auf und an den vielen Kanälen und Flüssen ein.


Die kulturverwöhnte Toskana

Folgt man der Riviera Richtung Süden, findet man sich in der beliebten Toskana wieder. Aufgrund ihrer vielen historisch und kunstgeschichtlich bedeutsamen Städte ist die Toskana ein Paradies für Kulturbegeisterte. Für eine Kulturreise eignet sich beispielsweise hervorragend eine Städtetour durch Florenz, mit den Uffizien, dem Ponte Vecchio und zahlreichen Palästen aus der Renaissance, Pisa mit dem berühmten Schiefen Turm und Siena mit dem Palio, dem jährlichen Pferderennen. Im nördlichen Teil der toskanischen Küste kommst du auch beim Badeurlaub ganz auf deine Kosten. Sehr begehrt sind die zwischen La Spezia und Pisa liegenden Seebäder Forte dei Marmi und Viareggio, die wir in unseren Italien Reisetipps unbedingt erwähnen möchten. Im südlicheren Küstenabschnitt, der etruskischen Riviera, kann man einsame Buchten mit dem Boot oder zu Fuß erreichen. Oder möchtest du deinen Italien Urlaub ganz im Zeichen von Wellness und SPA genießen? Die zahlreichen Thermalquellen und Kurorte der Toskana landen ein, den hecktischen Alltag entspannt hinter sich zu lassen. Heiße Schwefelquellen aus antiken Vulkanen kreierten hier Seen, Wasserfälle und Flüsse, die frei zugänglich sind und die du kostenfrei nutzen kannst. Aber auch in den zahlreichen Wellness Hotels und Spas kannst du dich von der heilenden und entspannenden Wirkung der Thermalbäder überzeugen. Wichtig für unsere Italien Reisetipps: Die berühmten Thermalquellen von Saturnia, die bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt sind, liegen in der Maremma, im südlichen Teil der Toskana.


 Italiens ruhiger Süden

Es geht weiter in südlicher Richtung. Wirft man einen Blick in die einschlägigen Reiseführer, stößt man als Erstes auf die Metropole Napoli. Mit ihren prachtvollen Bauten und dem Vulkan Vesuv ist sie ein vielfältiges und allemal lohnenswertes Reiseziel. Von Napoli aus kannst du auch zahlreiche Tagestouren ans Meer und zu den Inseln Ischia und Capri unternehmen, den Vesuv besteigen oder die untergegangene römische Stadt Pompeji besuchen. Zu den schönsten Gegenden der Welt gehört auch der Golf von Neapel.

Süditalien ist weniger touristisch als die anderen Gebiete des Landes und verschiedene Regionen wie beispielsweise Apulien gelten als Geheimtipp für Urlauber, die es etwas ruhiger angehen möchten. Wenn du Italien abseits vom Massentourismus erleben möchtest, bist du am italienischen „Stiefelabsatz“ genau richtig. Hier kannst du eine Region erleben, die landschaftlich und architektonisch einmalig ist. Für Apulien typisch sind die runden Häuser, die „Trulli“, die du auch als Urlaubsunterkunft buchen kannst. In Südapulien kannst du einen traumhaften Badeurlaub am Strand von Gallipoli verbringen. Möchtest du Abwechslung vom Strandleben, fährst du an den Golf von Policastro, Süditaliens Abenteuerküste. Unser Italien Reisetipp: Mach mit beim Flusstrekking, Rafting und Fischen in Zio Pino.


Italiens berühmteste Städte

Möchtest du Italiens reizvolle Städte erkunden? Hier erhältst du einige Tipps für die beiden berühmten Städte Rom und Venedig. In der Ewigen Stadt Rom gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten und es lohnt sich, hier mehrere Tage zu verbringen. Die Spanische Treppe, der Petersdom, der Trevi-Brunnen, das Kolosseum – Rom lässt jedes Herz höher schlagen. Oder wie wäre es mit einer nächtlichen Segway-Tour durch die Stadt, einer Shoppingtour auf den Straßen- und Antikmärkten oder im Designer Outlet? In den Pubs, Tanz- und Jazzklubs und Diskotheken wirst du Teil von Roms quirligem Nachtleben. Von der einfachen Jugendherberge bis hin zum edelsten Hotel gibt es in Rom jede Art von Unterkunft.

Mindestens genauso eindrucksvoll wie Rom ist die Lagunenstadt Venedig. Zu einem Aufenthalt in der einst florierenden Handelsstadt gehört zweifelsfrei eine Fahrt in einer Gondel oder einem Wassertaxi über den Canal Grande. Von dort aus hast du einen fantastischen Blick auf die großen Attraktionen Venedigs, wie die Rialtobrücke, den Palast Ca‘ Rezzonico und die Kirche Chiesa di Santa Maria della Salute. Exquisite Restaurants und elegante Hotels findest du überall im historischen Zentrum. Kannst du dich eher für eine Führung durch das Theater La Fenice, für eine kulinarische Tour oder für Standup-Paddeling in der Lagune begeistern? In Venedig wirst du garantiert deinen Spaß haben.


Italiens Inseln

Zu Italien gehören einige wunderschöne Inseln und Inselgruppen. Für die beiden größten Inseln Sizilien und Sardinien möchten wir dir hier einige Tipps geben. Sizilien ist die größte Insel Italiens und des Mittelmeers. Einige Hundert Kilometer Strand umschließt die Insel, wobei die Strände Fontane Bianche der einst mächtigen Stadt Syrakus und Scala dei Turchi in Realmonte zu den schönsten der Insel zählen. Eine von Siziliens Hauptattraktionen ist der Vulkan Ätna, den du ganzjährig besteigen kannst. Auch für Kulturfans ist Sizilien ein Dorado: Tempel, Theater und Amphitheater aus der griechisch-römischen Zeit, bildende Kunst, Musik und Kunsthandwerk gibt es auf der vielseitigen Insel zu bestaunen. Im Naturreservat „Oasi dei Vendicari“ leben exotische Flamingos zwischen Lagunenseen und mediterranen Wäldern. Siziliens Hauptstadt Palermo erreichst du per Flug aus München innerhalb von zwei Stunden.

Auch Sardinien darf in unseren Italien Reisetipps nicht fehlen. Die schöne Mittelmeerinsel lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein: Tauche oder schnorchele im türkisblauen Meer, klettere an den Steilklippen, unternehme eine Wanderung zu Europas tiefster Schlucht und erkunde die faszinierenden Is Zuddas-Höhlen. Auch für herrlichen Badespaß ist Sardinien bestens geeignet: Ferienorte wie Santa Teresa di Gallura oder die Costa Paradiso sind in vielen Reiseführern sehr beliebt und die Strände an der Gallura-Küste erreichen regelmäßig die Top 10 der schönsten Mittelmeerstrände.

Mit anderen Urlaubsbegeisterten teilen:

Ein Gedanke zu „Italien Reisetipps – La Dolce Vita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.